König Schmierstoff

komponiert, textet und spielt experimentellen Taschenpop.

 

Tobi Damande – Gesang

Sonja Wild – Tasten

Emanuel Tannert – Ukulele, Gitarre, Percussion

Elmar Tannert – Baß

 

Ton ohne Bild auf Soundcloud, Ton mit Bild auf DuRöhre.

Gegründet wurde die Formation Schmierstoffe König Sangesbund vom Fabrikanten Friedrich König im Frühling des Jahres 1918 in Würzburg. Mit seinem Betriebs-Chor übte König verschiedene Lieder ein, die auf verschiedenen Messen, Ausstellungen und Marktveranstaltungen zum Besten gegeben wurden. Der Firmengründer war bekannt für seinen Spott und seltsam-drollige Reime.
Anläßlich des Verkaufes der Chevrolet Motor Company an General Motors (2.5.1918) dichtete er das Stück Trotz Geschmierung nur Krepierung, in dem er unlautere Machenschaften bei der feindlichen Übernahme des amerikanischen Konzerns anprangerte.
Doch auch wissenschaftlich-kulturelle Ereignisse, wie die Entdeckung der Felszeichnung Weiße Dame im Brandbergmassiv/Namibia durch den deutschen Universal-Wissenschaftler Reinhard Maak (4.1.1918), animierten König zu kühnen Versen. Aufgrund seiner Unkenntnis der Notenschrift sind keine Melodien überliefert.

Nach der Zerstörung Würzburgs übersiedelte Schmierstoffe König nach Trebur (Groß Gera), der Chor nach Nürnberg. Der daraus resultierende Rechtsstreit wurde erst von den Enkeln im Jahre 2011 beigelegt. Neben der Namensänderung in König Schmierstoff einigte man sich darauf, daß der jeweilige Sänger aus dem Hause König stammen müsse. Da der letzte Erbe, Kaspar König, wenige Tage nach Vertragsschluß auf ungeklärte Weise verstarb, war dieser Passus jedoch hinfällig.

(Anders Möhl)

Kontakt: mail@elmar-tannert.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elmar Tannert